Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Barcelona - Anreise mit dem Pkw/Bus

Über Barcelona Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Anreise mit dem Pkw/Bus

Pannenhilfe

RACC (Tel: 902 10 61 06). Alternativ kann von den Notrufsäulen aus auch die von der Guardia Civil betriebene Ayuda en Carretera kontaktiert werden. Notrufsäulen befinden sich an beiden Seiten der Straße im Abstand von zwei Kilometern.

Anfahrt

Die Autobahn AP-7 ist die Hauptroute von Frankreich nach Barcelona und führt entlang der Küste über Valencia und Alicante weiter in den Süden. Die AP-2 führt westlich ins Inland nach Zaragoza, von wo Verbindungen nach Madrid bestehen. Die A19 führt ein kurzes Stück entlang der Küste in den Nordosten der Stadt.

Aktueller Hinweis

Mautfreie Autobahnen ( Autopista ) erkennt man am vorangestellten "A". Schnellstraßen ( Autovía ) und andere wichtige Fernstraßen tragen entweder zwei römische Ziffern oder häufiger eine dreistellige Zahl. Die Tarife der mautpflichtigen Autobahnen sind an den Mautstationen angeschrieben, und die Bezahlung erfolgt in Euro. Barzahlung wird bevorzugt, doch gelegentlich werden auch Kreditkarten akzeptiert.

Es herrscht Rechtsverkehr. Zum Führen eines Fahrzeuges mit mehr als 75 Kubikzentimeter Hubraum muss der Fahrer mindestens 18 Jahre alt sein. Auf den Vordersitzen besteht Anschnallpflicht. Für Motorradfahrer besteht Helmpflicht. Nach Einbruch der Dunkelheit ist mit Abblendlicht zu fahren. Ersatzbirnen und Warndreieck müssen in allen Fahrzeugen mitgeführt werden. Die Geschwindigkeitsbegrenzung für Kraftfahrzeuge und Motorräder beträgt 120 km/h auf Autobahnen, 100 km/h auf Schnellstraßen, 90 km/h außerhalb und 50 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften. Strafen oder Geldbußen bei Verkehrsverstößen können drastisch ausfallen. Die Höchstgrenze für den zulässigen Alkoholpegel im Blut beträgt 0,5 Promille.

Ausländische Besucher benötigen eine gültige Fahrerlaubnis für Spanien. Für Bürger der EU ist der nationale Führerschein ausreichend. Besuchern aus anderen Ländern wird empfohlen, einen internationalen Führerschein mitzubringen. Eine Haftpflichtversicherung ist obligatorisch. Ausweispapiere sollten stets mitgeführt werden. Ebenso empfiehlt sich das Mitführen einer grünen Versicherungskarte; für Nicht-EU-Bürger ist sie sogar Pflicht.

Der Real Automobile Club de Catalunya (RACC), Avenida Diagonal s/n (Tel: (902) 41 41 43. Internet: www.racc.es ) bietet einen Pannendienst und Reiseinformationen.

Fahrzeiten

Von Zaragoza: 3 Std. 15 Min ; von Valencia: 3 Std 45 Min..; von Madrid: 7 Std..

Reisebusverbindungen

Eurolines (Internet: www.eurolines.es ) fährt die Estació Autobuses de Sants an, gleich neben dem Bahnhof Central-Sants, Carrer Viriato (Tel: (93) 490 40 00). Busse nach Frankreich halten auch an der Estació del Nord, Avinguda Vilanova (Tel: (93) 265 65 08). Die meisten innerspanischen Langstreckenbusse fahren von der Estació del Nord ab.

Weitere Informationen über Eurolines-Verbindungen nach Spanien sind bei den Eurolines-Generalvertretungen in - Deutschland (Deutsche Touring Gmbh (Tel: (069) 79 03 50. Internet: www.deutsche-touring.com ), - Österreich (Eurolines Austria — Blaguss Reisen GmbH, www.eurolines.at ) und der - Schweiz (Alsa & Eggmann, Internet: www.eurolines-schweiz.ch ) erhältlich.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda